Diversia Consulting

Dr. Nina Dziatzko
Große Äcker 16
71691 Freiberg am Neckar
Téléphone: +49 (0)7141 299 6865
Mobile: +49 (0)173 659 1771
Mail: willkommen@diversia-consulting.com

Diversia Consulting

Dr. Nina Dziatzko
Große Äcker 16
71691 Freiberg am Neckar
Téléphone: +49 (0)7141 299 6865
Mobile: +49 (0)173 659 1771
Mail: willkommen@diversia-consulting.com

Diversia Consulting

Dr. Nina Dziatzko
Große Äcker 16
71691 Freiberg am Neckar
Téléphone: +49 (0)7141 299 6865
Mobile: +49 (0)173 659 1771
Mail: willkommen@diversia-consulting.com

Teil 3 – 5 Tipps zur virtuellen Zusammenarbeit

Wir von Diversia Consulting sind davon überzeugt, dass Führung und Zusammenarbeit fast synonym verwendet werden können, daher kann es sein, dass Ihnen Manches aus Teil 2 zur Führung bereits bekannt vorkommen wird. Gute Zusammenarbeit braucht gute Führung und Selbstführung. Da dies jedoch ein langwieriger Prozess ist, adressieren wir unsere Tipps zunächst an die Führungskraft und ihre Rolle bei der Zusammenarbeit bzw. an den Meetingorganisator.

5 Tipps zur virtuellen Zusammenarbeit

1) Fördern Sie Netzwerke: Jedes Meeting muss nicht immer von Ihnen angesetzt werden. Geben Sie Ihren Teammitgliedern die Gelegenheit sich auch untereinander zu vernetzen und in Untergruppen zusammenzuarbeiten. Fördern Sie das Netzwerken innerhalb und außerhalb des Unternehmens. Momentan gibt es sehr viele Online-Kurse. Geben Sie Ihren Mitarbeitenden den Freiraum diese auch für ihre persönliche Weiterentwicklung zu nutzen.

2) Wechseln Sie die Formate ab: Überlegen Sie sich welches Format Sie für welchen Zweck einsetzen. Ein „Daily“ kann mit interaktiven Elementen (bspw. Abstimmungstools) begleitet werden. Ein längeres Strategiemeeting sollte die Arbeit in kleineren Teams ermöglichen (sogenannte Out-Break-Sessions). Für ein Kreativmeeting brauchen Sie Whiteboards und Freiraum. Vielleicht kann man auch mal einen Spaziergang machen, während Ideen ausgetauscht werden.

3) Lassen Sie Raum für Persönliches: Bei jeder Besprechung, jedem Meeting, dass Sie mit unterschiedlichen Menschen haben, sollte immer Zeit für ein kurzes Check-In und ein kurzes Check-out sein. Das bereitet den Boden für konzentrierte und motivierte Zusammenarbeit. Gerne können Sie auch, wenn das zu Ihrer Firmenkultur passt, mit einer Achtsamkeitsübung einsteigen.

4) Treffen Sie (gemeinsam) Entscheidungen: Sicherlich gibt es manche Entscheidungen, die momentan wegen Corona nach hinten verschoben werden. Dennoch sollten Sie versuchen so gut es geht arbeitsfähig zu bleiben und dazu gehört auch das Treffen von Entscheidungen. Binden Sie Ihr Team soviel wie möglich in Entscheidungen ein. Nutzen Sie den Wissensvorsprung mancher Teammitglieder mit einem guten Netzwerk. Nutzen Sie Tools zur Entscheidungsfindung im Team (mehr dazu im nächsten Teil unserer Serie zu agilen Methoden).

5) Organisieren Sie Teamevents: Natürlich kann es sein, dass alle Teammitglieder froh sind, am Abend ihren Computer auszuschalten und das Headset abzusetzen. Überlegen Sie sich dennoch, ob Sie nicht ein kleines Teamevent einberaumen möchten. Hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt und mit Sicherheit hat jedes Teammitglied sogar eine Idee wie dieses aussehen könnte.

There are no comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.